Selecteer een pagina

Algemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen ICTWaarborg für Verbraucher

Version Juli 2022

Computerdokter / CreaCom ICT verwendet kundenfreundliche allgemeine Geschäftsbedingungen von ICT Waarborg für ihre Privatkunden. Dies bedeutet, dass sie so klar und verständlich wie möglich formuliert sind und die Rechte der Verbraucher in keiner Weise einschränken. Alle Mitglieder von ICT Waarborg müssen, wenn sie Geschäfte mit Verbrauchern tätigen, die unten aufgeführten Bedingungen einhalten. Für Geschäfte mit Unternehmen gelten abweichende Bestimmungen, die Sie auf dieser Seite unter den Allgemeinen Geschäftsbedingungen für Verbraucher finden.

Allgemein

Allgemeine Geschäftsbedingungen werden oft zu Recht als “schwierige Kleingedruckte” angesehen. Daher versuchen wir in diesen Bedingungen, in verständlicher Sprache über Themen wie Preis, Lieferzeit, Zahlungszeitpunkt und die genaue Lieferung zu sprechen. Da nicht jeder über den Inhalt der gesetzlichen Regelungen bei einem Kaufvertrag Bescheid weiß, beginnen wir mit einer kurzen Erklärung Ihrer gesetzlichen Rechte als Käufer.

Derjenige, der Ihnen ein Produkt oder eine Dienstleistung liefert (der Einfachheit halber sprechen wir in diesen Bedingungen von „Verkäufer“), garantiert laut Gesetz, dass das, was er Ihnen liefert, die Eigenschaften besitzt, die Sie aufgrund des Kaufvertrags erwarten können (dies wird Konformität genannt). Dabei spielen die Art des Produkts und die Aussagen des Verkäufers darüber eine Rolle. Denken Sie hierbei zum Beispiel an spezielle Eigenschaften des Produkts.

Es ist ratsam, solche Dinge zur Klarstellung schriftlich festzuhalten. Sie können sich auch auf Werbung des Herstellers verlassen, es sei denn, der Verkäufer hat ausdrücklich darauf hingewiesen, dass er mit diesen Aussagen nicht einverstanden ist. Zur Klarstellung haben wir eine Konformitätserklärung in Artikel 7 aufgenommen.

Wenn sich herausstellt, dass das Produkt nicht die Eigenschaften hat, die Sie aufgrund des Kaufvertrags erwarten können, können Sie – neben allen anderen Rechten, die Ihnen das Gesetz gewährt (z. B. Zahlungsaussetzung) – vom Verkäufer verlangen:

  • Lieferung des Fehlenden;
  • Reparatur der Mängel, es sei denn, dies ist unmöglich oder vom Verkäufer nicht zumutbar;
  • Oder Ersatz, es sei denn, dies ist unmöglich oder vom Verkäufer nicht zumutbar.

Der Verkäufer kann die Reparatur oder den Ersatz verweigern, wenn die Kosten dafür in keinem Verhältnis zu anderen zumutbaren Lösungen stehen, wie z. B. einer Preisminderung oder der Rückerstattung des Kaufpreises und einer möglichen Schadensersatzforderung.

Identität des Auftragnehmers

Computerdokter / CreaCom ICT
Columbusstraat 79a, 2561 AC Den Haag
Telefon: (070) 362 09 63
WhatsApp/SMS: 06 48 0800 70
E-Mail: info@computerdokter.nl / info@creacom-ict.nl
USt-IdNr.: NL.001957197.B15
Handelskammer: 27.147479
Mitglied der Branchenorganisation ICTWaarborg

Artikel 1: Alle Vereinbarungen schriftlich festhalten

Wir bemühen uns, unsere Vereinbarungen über den Preis, die Eigenschaften des zu liefernden Produkts, die Lieferzeit, den Zahlungszeitpunkt usw. so weit wie möglich schriftlich festzuhalten. Auch zusätzliche Vereinbarungen (z. B. über Hard- und Software, die bei einem PC/Notebook zusätzlich zu einer Standardkonfiguration oder abweichend von einer Standardkonfiguration geliefert werden) werden schriftlich festgehalten. Vereinbarungen über Reparaturen werden ebenfalls schriftlich festgehalten.

Artikel 2: Das Angebot

2.1 Wenn unser Angebot (und dessen Preis) eine begrenzte Gültigkeitsdauer hat oder Bedingungen daran geknüpft sind, wird dies im Angebot angegeben.

2.2 Das Angebot in Bezug auf Produkte gilt solange der Vorrat reicht.

2.3 Wir werden die angebotenen Produkte/Dienstleistungen so beschreiben, dass Sie als Verbraucher eine fundierte Entscheidung treffen können. Die im Angebot enthaltenen Abbildungen sind wahrheitsgetreu; wenn dies nicht möglich ist, werden wir dies angeben.

2.4 Wenn es sich um „digitale Produkte“ handelt, wird im Angebot angegeben, ob es sich um geschützte Produkte handelt.

2.5 Soweit möglich und zutreffend, geben wir im Angebot an, für welche Hardware oder Software die angebotenen Produkte/Dienstleistungen (z. B. Software) geeignet sind.

Artikel 3: Der Preis

3.1 Unsere Preise sind inklusive Mehrwertsteuer, jedoch exklusive zusätzlicher Kosten wie Versand- und Lieferkosten und Abgaben wie Entsorgungs- oder Kopiergebühren. Diese werden rechtzeitig vor Vertragsabschluss angegeben.

3.2 Während der Gültigkeitsdauer des Angebots werden die Preise der angebotenen Produkte/Dienstleistungen nicht erhöht, außer wenn dies auf gesetzlichen Regelungen beruht (z. B. Erhöhung des Mehrwertsteuersatzes) oder auf Schwankungen auf den Finanzmärkten, auf die wir keinen Einfluss haben. In diesem Fall können wir variable Preise anbieten, aber wenn dies der Fall ist, werden wir im Angebot angeben, dass es sich um Richtpreise handelt, die von den Schwankungen auf dem Finanzmarkt abhängen.

3.3 Handelt es sich um eine Preiserhöhung ab 3 Monaten nach Vertragsabschluss, können Sie diesen Vertrag zum Zeitpunkt des Inkrafttretens der Preiserhöhung kündigen.

Artikel 4: Zahlung

4.1 Wir bieten verschiedene Zahlungsmethoden an, die sich von Zeit zu Zeit ändern können. Bei Zahlung erhalten Sie von uns eine Rechnung.

4.2 Wie Sie haben auch wir unsere Zahlungsverpflichtungen. Wenn Sie Ihre Zahlung aufschieben, entstehen uns Kosten. Wenn dies gesetzlich zulässig ist, können wir Ihnen den Schaden, den wir dadurch erleiden (Zinsverlust und angemessene Kosten für die Eintreibung des offenen Betrags), in Rechnung stellen.

Artikel 5: Lieferung und Ausführung

5.1 Wir streben danach, immer spätestens zum vereinbarten Zeitpunkt zu liefern. Dies geschieht so schnell wie möglich, jedoch spätestens innerhalb von 30 Tagen, es sei denn, eine kürzere oder längere Lieferzeit wurde vereinbart. Sollte die Lieferung dennoch verspätet erfolgen und liegt kein Fall höherer Gewalt vor, haben Sie als Käufer – wenn vereinbart wurde, dass Sie gleichzeitig bei Lieferung zahlen – das Recht, die Zahlung bis zur tatsächlichen Lieferung aufzuschieben. Wenn Sie möchten, können Sie bei verspäteter Lieferung den Kaufvertrag ganz oder teilweise auflösen, es sei denn, die Ernsthaftigkeit der Verzögerung rechtfertigt dies nicht.

5.2 Die Lieferung erfolgt an die von Ihnen angegebene Adresse. Wenn die Lieferung verzögert ist oder eine Bestellung oder Dienstleistung nicht oder nur teilweise ausgeführt werden kann, werden Sie so schnell wie möglich benachrichtigt. Die äußerste Frist hierfür beträgt 30 Tage nach Abschluss des (Kauf-)Vertrags. Nach dieser Frist haben Sie das Recht, den Vertrag ohne Kosten aufzulösen und Anspruch auf eventuellen Schadensersatz.

5.3 Nach Auflösung werden wir den von Ihnen gezahlten Betrag so schnell wie möglich, spätestens jedoch innerhalb von 14 Tagen nach der Auflösung, zurückerstatten.

5.4 Wenn die Lieferung eines separat bestellten Produkts unmöglich ist, werden wir unser Bestes tun, Ihnen ein Ersatzprodukt zu liefern. Dies wird spätestens bei der Lieferung auf klare und verständliche Weise mitgeteilt. Handelt es sich um einen Fernabsatzvertrag (siehe Artikel 10), können Sie dennoch Ihr Widerrufsrecht ausüben. Die Rücksendekosten gehen in diesem Fall zu unseren Lasten.

5.5 Das Risiko von Beschädigung und/oder Verlust von Produkten liegt bis zum Zeitpunkt der Lieferung an Sie oder eine von Ihnen benannte dritte Partei bei uns, es sei denn, Sie haben sich für eine von uns nicht standardmäßig angebotene Liefermethode entschieden.

Artikel 6: Garantie

6.1 Für alle unsere neuen Produkte gilt eine vollständige Garantie von mindestens einem Jahr. Ausgenommen hiervon sind Batterien, für die möglicherweise eine andere Garantiezeit gilt.

6.2 Es kann sein, dass Hersteller oder Importeure von Produkten oder bestimmten Teilen (z. B. der Festplatte) eine eigene Garantie bieten. Auch in diesem Fall können Sie sich an uns wenden, wenn Sie von dieser Garantie Gebrauch machen möchten. Als Verkäufer bleiben wir also jederzeit Ihr Ansprechpartner.

6.3 Wir weisen Sie darauf hin, dass Garantieansprüche erlöschen können, wenn Sie selbst Änderungen an den gelieferten Produkten (sowohl Hard- als auch Software) vornehmen.

Artikel 7: Konformität

7.1 Wir gewährleisten, dass unsere Produkte und Dienstleistungen dem (Kauf-)Vertrag, den im Angebot angegebenen Spezifikationen, den vernünftigen Anforderungen an Zuverlässigkeit und Gebrauchstauglichkeit sowie den gesetzlichen Bestimmungen und behördlichen Vorschriften entsprechen, die zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses bestehen.

7.2 Das Produkt und/oder die Dienstleistung entspricht hinsichtlich Typ, Menge, Qualität, Funktionalität, Kompatibilität und Interoperabilität dem Vertrag. Alle Zubehörteile und Anweisungen, einschließlich Installationsanweisungen, werden mitgeliefert.

7.3 Das verkaufte (digitale) Produkt wird von uns nach der Lieferung mit Updates versehen, die notwendig sind, um das Produkt und die Dienstleistungen während eines angemessenen Zeitraums wie im Vertrag vereinbart funktionsfähig zu halten. Eine Abweichung von der Update-Pflicht ist möglich, solange wir Sie darüber informiert haben und Sie dies akzeptiert haben.

7.4 Etwaige Garantien gemäß Artikel 6 beeinträchtigen nicht das in diesem Artikel beschriebene Recht.

Artikel 8: Datenschutzbestimmungen

8.1 Möchten Sie mehr darüber erfahren, wie wir mit Ihrer Privatsphäre umgehen? In unserer Datenschutzerklärung erläutern wir, welche personenbezogenen Daten wir von Ihnen verarbeiten und wie wir diese sammeln, zu welchen Zwecken wir dies tun, an wen wir Ihre personenbezogenen Daten weitergeben, wie lange wir Ihre personenbezogenen Daten speichern, wie wir Ihre personenbezogenen Daten schützen und wie Sie Beschwerden einreichen und/oder Kontakt mit uns aufnehmen können.

8.2 Wir befolgen die folgende Datenschutzrichtlinie (siehe auch unsere Datenschutzerklärung auf dieser Website):

  • Es werden nur solche personenbezogenen Daten gesammelt, die notwendig sind, um unsere Dienstleistungen für Sie aufrechtzuerhalten und zu verbessern oder wenn wir dies aufgrund von Gesetzen und Vorschriften dürfen oder müssen;
  • Ihre personenbezogenen Daten werden unter Beachtung der geltenden Datenschutzgesetze verarbeitet, gespeichert und verwaltet. Mehr dazu lesen Sie in der Datenschutzerklärung, die wir auf unserer Website veröffentlicht haben;
  • Alle Ihre personenbezogenen Daten, die unseren Mitarbeitern zur Kenntnis gelangen, werden streng vertraulich behandelt (Dokumente, E-Mails usw.). Alle unsere Mitarbeiter haben hierzu auch eine Geheimhaltungsvereinbarung in ihrem Arbeitsvertrag unterzeichnet;
  • Wir geben Ihre personenbezogenen Daten nur an Dritte weiter, wenn wir mit diesen Parteien schriftliche Vereinbarungen über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten getroffen haben.

Artikel 9: Eigentumsvorbehalt

9.1 Wir behalten das Eigentum, solange der Kauf nicht vollständig bezahlt ist. In unseren Reparaturaufträgen geben wir eine möglichst genaue Beschreibung der von Ihnen zur Reparatur angebotenen Artikel an, damit Ihre Eigentumsrechte nicht gefährdet sind, falls das Reparaturunternehmen insolvent wird, während Ihre Artikel dort gerade zu diesem Zeitpunkt sind.

Artikel 10: Fernabsatz

10.1 Bei einem sogenannten Fernabsatzvertrag, üblicherweise Fernabsatzkauf genannt (z. B. eine Bestellung bei einem Online-Shop), gelten besondere zusätzliche Regeln, die wir in diesem Artikel separat aufgeführt haben.

10.2 Ein Fernabsatzkauf liegt vor, wenn es sich um einen Kaufvertrag handelt, bei dem kein direkter Kontakt zwischen Verkäufer und Verbraucher besteht. Populär gesagt: ohne dass sich beide im selben Raum befinden. Dies gilt daher nicht nur für Einkäufe über das Internet (Online-Shops), sondern auch für telefonische oder schriftliche Bestellungen.

10.3 Das wichtigste Merkmal eines Fernabsatzkaufs ist, dass der Verbraucher hierbei eine Bedenkzeit von 14 Tagen hat (beginnend am Tag nach der Lieferung), um vom Kauf zurückzutreten. Innerhalb dieser Zeit kann er von seinem Widerrufsrecht Gebrauch machen, das Recht, den Kaufvertrag aufzulösen.

Artikel 10a: Informationen

10a.1 Die Informationen, die Sie vor dem Kauf erhalten, sind so gestaltet, dass Sie das Angebot gut beurteilen können, z. B. durch Abbildungen, die eine wahrheitsgetreue Darstellung der Produkte sind. Die Informationen sind klar und verständlich und auch schnell und leicht (rechtzeitig vor Vertragsschluss) auf unserer Website zu finden.

10a.2 Darüber hinaus erhalten Sie klare Informationen über Ihre Rechte und Pflichten, wie zum Beispiel:

  • Der Gesamtpreis, einschließlich aller zusätzlichen Kosten (diese werden auch separat aufgeführt), wie z. B. eine mögliche Kopierabgabe oder Lieferkosten;
  • Die Art und Weise, wie der Vertrag zustande kommt;
  • Das Bestehen oder Nichtbestehen des Widerrufsrechts, wie Sie von Ihrem Widerrufsrecht Gebrauch machen, das Muster-Widerrufsformular, aber auch wer welche Kosten trägt, wenn vom Widerrufsrecht Gebrauch gemacht wird;
  • Die Art der Zahlung, Lieferung oder Ausführung des Vertrags;
  • Die Frist, während der der Preis oder die Möglichkeit zur Annahme des Angebots gilt;
  • Die Gebühren, die Sie zahlen müssen, wenn Sie mit uns Kontakt aufnehmen möchten, sofern diese von den Basistarifen abweichen. Wenn Sie bereits Kunde sind und Kontakt bezüglich des geschlossenen Vertrags suchen, wird der Tarif nie höher sein als der Basistarif;
  • Einsicht in die Daten, die wir über Sie gespeichert haben;
  • Die Mindestdauer des Fernabsatzvertrags, wenn es sich um eine fortlaufende oder periodische Lieferung von Produkten oder Dienstleistungen handelt. Darüber hinaus werden der Gesamtpreis und die Gesamtkosten pro Abrechnungszeitraum angegeben. Gilt für einen solchen Vertrag ein Festpreis, enthält der Gesamtpreis auch die Gesamtkosten pro Monat.

10a.3 Darüber hinaus erhalten Sie folgende Informationen:

  • Unsere Postadresse, an die Sie eine Beschwerde richten können;
  • Die Art und Weise, wie Sie von Ihrem Widerrufsrecht Gebrauch machen können;
  • Informationen über den bestehenden Service nach dem Kauf und Garantien;
  • Die in 10a und unter Identität genannten Angaben;
  • Die Bedingungen für die Kündigung des Vertrags.

10a.4 Auch für diese Informationen gilt, dass sie klar und verständlich sind und schnell und einfach auf unserer Website zu finden sind, bevor der Vertrag geschlossen wird.

10a.5 Nach Vertragsschluss, spätestens jedoch bei Lieferung des Produkts oder der Dienstleistung, erhalten Sie als Käufer alle in 10a genannten Informationen, und zwar so, dass Sie diese leicht auf einem, wie es gesetzlich heißt, dauerhaften Datenträger speichern können. Ein dauerhafter Datenträger ist ein Medium, auf dem Informationen so gespeichert werden, dass Sie diese später erneut lesen können, wie z. B. eine CD, eine PDF-Datei oder ein ausdruckbares Dokument. Eine E-Mail gilt ebenfalls als dauerhafter Datenträger. Wenn Sie die Informationen bereits auf diese Weise vor Vertragsschluss erhalten haben, ist dies ausreichend und die Informationen müssen nicht erneut bereitgestellt werden.

Artikel 10b: Zustandekommen, Bestätigung und Sicherheit

10b.1 Ein Vertrag kommt zustande, wenn Angebot und Annahme vorliegen. (Das bedeutet, dass eine Partei etwas zu einem bestimmten Preis anbietet („dieser Laptop kostet € 350,00“) und die andere Partei zustimmt.)

10b.2 Eine Bestellung wird aufgegeben (das Angebot wird angenommen), wenn Sie den Bestellvorgang abschließen. Sobald Sie eine Bestellung aufgegeben haben, erhalten Sie von uns eine Bestätigung. Dies kann per E-Mail, SMS oder auf eine andere Weise erfolgen. Solange dies nicht geschehen ist, können Sie noch vom Kauf zurücktreten, indem Sie den Vertrag auflösen.

Artikel 10c: Bedenkzeit bei Lieferung von Produkten (Widerrufsrecht)

10c.1 Beim Kauf von Produkten haben Sie als Verbraucher eine Bedenkzeit von 14 Tagen. Die Bedenkzeit beginnt am Tag nach dem Erhalt des Produkts oder ab dem Zeitpunkt, an dem dies in Ihrem Namen geschieht, oder:

  • Wenn Sie in einer Bestellung mehrere Produkte bestellt haben: am Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter das letzte Produkt dieser Bestellung erhalten haben;
  • Wenn die Lieferung eines Produkts aus mehreren Sendungen oder Teilen besteht: am Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter die letzte Sendung oder das letzte Teil erhalten haben;
  • Bei Verträgen über die regelmäßige Lieferung von Produkten über einen bestimmten Zeitraum, wie z. B. monatlich eine Zeitschrift: am Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter das erste Produkt erhalten haben. Während dieser Zeit haben Sie die Möglichkeit, den Vertrag ohne Angabe von Gründen aufzulösen. Sie können hierfür das Muster-Widerrufsformular verwenden oder uns auf eine andere klare Weise mitteilen, dass Sie den Vertrag auflösen möchten. Wenn die Mitteilung online erfolgt, bestätigen wir den Erhalt. Innerhalb von 14 Tagen nach dem Widerruf müssen Sie die Produkte zurücksenden. Dies wird als Widerrufsrecht bezeichnet.

10c.2 Während der Bedenkzeit sollten Sie das Produkt und die Verpackung sorgfältig behandeln. Das bedeutet, dass Sie das Produkt nur in dem Maße auspacken oder verwenden, wie es notwendig ist, um zu beurteilen, ob Sie es behalten möchten. Wenn Sie von Ihrem Widerrufsrecht Gebrauch machen, sollten Sie das Produkt mit allem gelieferten Zubehör und – wenn vernünftigerweise möglich – in seinem Originalzustand und in der Originalverpackung zurücksenden. Wir geben Ihnen klare Informationen darüber, wie dies zu tun ist.

10c.3 Sie haften nur für den Wertverlust des Produkts, der durch eine Nutzung entsteht, die über das hinausgeht, was gemäß Absatz 2 erlaubt ist. Wir sind berechtigt, den Wertverlust mit dem von Ihnen zu erstattenden Betrag zu verrechnen.

10c.4 Wenn Sie von Ihrem Widerrufsrecht Gebrauch machen, tragen Sie die Kosten der Rücksendung. Wenn dies nicht per normaler Post möglich ist, werden wir für Sie eine Kostenschätzung vornehmen. Wenn wir die Rücksendekosten übernehmen, werden wir dies klar angeben.

10c.5 Alle anderen Kosten, die Sie bereits bezahlt haben, werden wir Ihnen so schnell wie möglich, spätestens jedoch innerhalb von 14 Tagen nach dem Widerruf zurückerstatten. Wir sind berechtigt, die Rückzahlung zu verweigern, bis wir die Produkte erhalten haben oder bis Sie nachgewiesen haben, dass Sie die Produkte zurückgesandt haben.

10c.6 Wenn Sie sich für eine teurere Liefermethode als die günstigste Standardlieferung entschieden haben, müssen wir die zusätzlichen Kosten für die teurere Methode nicht erstatten.

Artikel 10d: Bedenkzeit bei Lieferung von Dienstleistungen und digitalen Produkten

10d.1 Bei Lieferung von Dienstleistungen und bei einem Vertrag über die Lieferung digitaler Inhalte, die nicht auf einem materiellen Datenträger geliefert werden, haben Sie als Verbraucher eine Bedenkzeit von 14 Tagen. Die Bedenkzeit beginnt am Tag des Vertragsabschlusses. Während dieser Zeit haben Sie die Möglichkeit, den Vertrag ohne Angabe von Gründen aufzulösen. Dies wird als Widerrufsrecht bezeichnet.

10d.2 Um von Ihrem Widerrufsrecht Gebrauch zu machen, geben wir Ihnen in unserem Angebot oder spätestens bei der Lieferung klare Informationen darüber, wie Sie dies tun können. Sie können hierfür das Muster-Widerrufsformular verwenden oder uns auf eine andere klare Weise mitteilen, dass Sie den Vertrag auflösen möchten. Wenn die Mitteilung online erfolgt, bestätigen wir den Erhalt.

10d.3 Wenn Sie die Lieferung einer Dienstleistung widerrufen, nachdem Sie uns ausdrücklich aufgefordert haben, bereits während der Bedenkzeit mit der Ausführung zu beginnen, können wir den Betrag in Rechnung stellen, der dem bereits erbrachten Teil der Dienstleistung entspricht.

Artikel 10e: Ausschluss des Widerrufsrechts

10e.1 In bestimmten Fällen gilt das Widerrufsrecht für Sie als Verbraucher nicht, aber dies muss von uns klar und vor Vertragsschluss angegeben werden. Dies betrifft unter anderem:

  • Produkte oder Dienstleistungen, deren Preis Schwankungen auf dem Finanzmarkt unterliegt, auf die wir keinen Einfluss haben und die innerhalb der Widerrufsfrist auftreten können;
  • Verträge, die während einer öffentlichen Versteigerung geschlossen wurden. Produkte, die in einer Online-Auktion gekauft wurden, fallen grundsätzlich nicht darunter. Dafür gilt das Widerrufsrecht;
  • Gelieferte Dienstleistungen, aber nur wenn:
    • Die Ausführung mit Ihrer ausdrücklichen vorherigen Zustimmung begonnen hat; und
    • Sie erklärt haben, dass Sie Ihr Widerrufsrecht verlieren, sobald wir den Vertrag vollständig innerhalb der Bedenkzeit ausgeführt haben;
  • Produkte, die nach Ihren Spezifikationen hergestellt wurden, die nicht vorgefertigt sind und die auf Basis Ihrer individuellen Wahl oder Entscheidung hergestellt werden oder die eindeutig für eine bestimmte Person bestimmt sind;
  • Produkte, die schnell verderben oder eine begrenzte Haltbarkeit haben;
  • Versiegelte Produkte, die aus Gründen des Gesundheitsschutzes oder der Hygiene nicht zur Rücksendung geeignet sind und deren Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde;
  • Produkte, die nach der Lieferung aufgrund ihrer Beschaffenheit untrennbar mit anderen Produkten vermischt wurden;
  • Versiegelte Audio- oder Videoaufnahmen und Computersoftware, deren Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde;
  • Einzelexemplare von Zeitungen, Zeitschriften oder Magazinen, mit Ausnahme von Abonnements darauf;
  • Die Lieferung digitaler Inhalte, die nicht auf einem materiellen Datenträger geliefert werden, aber nur wenn:
    • Die Ausführung mit Ihrer ausdrücklichen vorherigen Zustimmung begonnen hat; und
    • Sie erklärt haben, dass Sie damit Ihr Widerrufsrecht verlieren.

Artikel 10f: Zahlung

10f. Bei jedem Verbraucherkauf gilt, dass in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen niemals eine Vorauszahlung von mehr als 50 % verlangt werden darf und dass, sofern nicht anders vereinbart, der Käufer (den Rest der) den Kaufpreis bei oder nach Lieferung der Bestellung zahlt. Volle Vorauszahlung darf als Zahlungsmethode angeboten werden, sofern eine andere Möglichkeit besteht, bei der Sie (mindestens 50 %) bei oder nach Lieferung zahlen können.

Artikel 10g: Stornierung

10g. Eine Bestellung kann kostenlos storniert werden, solange sie noch nicht versandt wurde, es sei denn, es handelt sich um Produkte und/oder Dienstleistungen, die vom Widerrufsrecht ausgeschlossen sind.

Artikel 11: Beschwerden und Beschwerdefrist

11.1 Da wir unseren Kunden einen optimalen Service bieten möchten, ist es uns wichtig, von Ihnen zu hören, wenn Sie Beschwerden über unsere Dienstleistungen haben. Tun Sie dies – auch um eventuelle Schäden zu begrenzen – so schnell wie möglich. Laut Gesetz ist eine Beschwerde rechtzeitig eingereicht, wenn dies innerhalb von zwei Monaten nach Entdeckung geschieht. Dies gilt auch, wenn das gekaufte Produkt nicht die Eigenschaften aufweist, die Sie aufgrund des Kaufvertrags erwarten können. Es ist in Ihrem Interesse, Ihre Beschwerden schriftlich mitzuteilen.

11.2 Wenn Sie eine Beschwerde bei uns einreichen, wird diese spätestens innerhalb von 14 Tagen beantwortet. Benötigen wir mehr Zeit, werden wir Ihnen innerhalb von 14 Tagen mitteilen, wann Sie eine Antwort erwarten können. Bitte beachten Sie: Das oben Gesagte bezieht sich nur auf Beschwerden bezüglich der von uns gelieferten Produkte und/oder Dienstleistungen. Für Beschwerden im Zusammenhang mit unserer Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten gelten andere Regeln. Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Datenschutzerklärung auf unserer Website oder kontaktieren Sie uns.

Artikel 12: Streitigkeiten

12.1 Auf die Verträge, auf die sich diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen beziehen, ist ausschließlich niederländisches Recht anwendbar. Alle Streitigkeiten im Zusammenhang mit den genannten Verträgen werden dem zuständigen Gericht vorgelegt.

12.2 Streitigkeiten über das Zustandekommen oder die Ausführung von Verträgen im Zusammenhang mit von uns an Sie zu liefernden oder gelieferten Produkten und Dienstleistungen können, unter Berücksichtigung des Folgenden und abweichend von Artikel 12.1, auch von Ihnen zur Vermittlung bei ICTWaarborg eingereicht werden. Normale Vermittlung bietet keine Gewähr, dass immer eine Lösung gefunden wird. Bei uns ist das jedoch der Fall. Wenn sich die beiden Parteien trotz allem nicht einigen können, trifft der Vermittler eine verbindliche Entscheidung. Dies ist ähnlich wie bei einem Gericht, jedoch zu deutlich geringeren Kosten.

12.3 Wenn es sich um einen Fernabsatzvertrag im Sinne von Artikel 10 handelt, können Sie auch eine Beschwerde einreichen oder den Streitfall über die europäische Online-Plattform (ODR) zur Streitbeilegung einleiten. Diese Plattform finden Sie unter http://ec.europa.eu/consumers/odr/.

Artikel 13: Zusätzliche Bestimmungen

13.1 Neben den 13 Artikeln dieses Standard-Sets Allgemeiner Geschäftsbedingungen von ICTWaarborg können wir zusätzliche oder abweichende Bestimmungen anwenden. Diese werden dann unter der Überschrift “Zusätzliche Bestimmungen” zu diesen Bedingungen hinzugefügt. Diese zusätzlichen Bestimmungen dürfen nicht zum Nachteil des Verbrauchers sein.

Downloaden Sie diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (NL): algemene-voorwaarden.pdf

Zusätzliche Allgemeine Geschäftsbedingungen für Unternehmen

Artikel 1: Zahlungsbedingungen und Fristen

1.1. Zahlungstermin
Alle Rechnungen von “Computerdokter/CreaCom ICT” müssen vom Geschäftskunden innerhalb von 7 Tagen nach Rechnungsdatum beglichen werden, es sei denn, es wurde schriftlich etwas anderes vereinbart.

Artikel 2: Mahnungen und Zahlungserinnerungen

2.1. Erste Mahnung
Wenn der Kunde seinen Zahlungsverpflichtungen nicht innerhalb der festgelegten Zahlungsfrist von 14 Tagen nachkommt, wird “Computerdokter/CreaCom ICT” den Kunden schriftlich an die ausstehende Zahlung erinnern. Diese erste Mahnung ist kostenfrei.

2.2. Zweite Mahnung
Wenn innerhalb von 7 Tagen nach der ersten Mahnung keine Zahlung eingeht, erfolgt eine zweite schriftliche Mahnung. In dieser Mahnung wird der Kunde darauf hingewiesen, dass bei ausbleibender Zahlung zusätzliche Kosten anfallen.

Artikel 3: Inverzugsetzung und Forderungen

3.1. Inverzugsetzung
Wenn innerhalb von 7 Tagen nach der zweiten Mahnung immer noch keine Zahlung erfolgt ist, wird “Computerdokter/CreaCom ICT” den Kunden durch eine schriftliche Mahnung in Verzug setzen. Darin wird der Kunde nochmals aufgefordert, den ausstehenden Betrag innerhalb von 7 Tagen zu begleichen.

3.2. Kosten der Inverzugsetzung
Für jede Inverzugsetzung wird dem Kunden ein Betrag von € 25 an Verwaltungskosten in Rechnung gestellt.

3.3. Forderung der Zahlung
Wenn innerhalb von 7 Tagen nach der Inverzugsetzung immer noch keine Zahlung erfolgt ist, wird “Computerdokter/CreaCom ICT” die ausstehenden Beträge durch gerichtliche Verfahren einfordern. Alle hierbei entstehenden gerichtlichen und außergerichtlichen Kosten, einschließlich Inkasso- und Anwaltskosten, gehen vollständig zu Lasten des Kunden.

Artikel 4: Zusätzliche Kosten bei langfristigem Zahlungsverzug

4.1. Automatische Kosten
Wenn der Kunde 3 Monate nach Rechnungsdatum seinen Zahlungsverpflichtungen immer noch nicht nachgekommen ist, wird automatisch ein zusätzlicher Betrag von € 250 als Verwaltungskosten in Rechnung gestellt, unbeschadet des Rechts von “Computerdokter/CreaCom ICT”, vollen Schadensersatz zu fordern.

Artikel 5: Schlussbestimmungen

5.1. Rechtswahl und Gerichtsstand
Für alle Verträge zwischen “Computerdokter/CreaCom ICT” und dem Kunden gilt ausschließlich niederländisches Recht. Streitigkeiten, die sich aus diesen Verträgen ergeben, werden dem zuständigen Gericht im Bezirk, in dem “Computerdokter/CreaCom ICT” seinen Sitz hat, vorgelegt.

5.2. Änderungen und Ergänzungen
“Computerdokter/CreaCom ICT” behält sich das Recht vor, diese Zahlungsbedingungen einseitig zu ändern. Änderungen treten 30 Tage nach Veröffentlichung auf unserer Website in Kraft.

Mit der Zustimmung zu diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen erklärt sich der Geschäftskunde mit den oben genannten Zahlungsbedingungen und Verfahren einverstanden.

Contact

Kantoor- en postadres
Columbusstraat 79a, 2561 AC Den Haag
(geen winkel, geen bezoekadres)

Kvk Haaglanden
27.147479

BTW nummer
NL.001957197.B15

Certificering
Brancheorganisatie ICT Waarborg

Verzorgingsgebied
Klik hier voor de kaart